Bei jedem Kettenwechsel fällt Bastelmaterial an. Was liegt näher, als Fahrradkette mit Lichterkette zu kombinieren?

Lichterfahrradkette als Mond und Sterne

Zunächst muss die verbrauchte Kette gereinigt werden. Dafür habe ich sie erst mit Natron und einer alten Zahnbürste abgeschrubbt, dann abwechselnd in Essigreiniger und Spülmittel eingeweicht und mit heißem Wasser abgeduscht.

Von der weitgehend sauberen Kette werden dann mit dem Kettennieter passende Stückchen abgetrennt, in Form gelegt und mit Klebstoff betupft.

Für Sternchen die Kette erst eng falten und dann einfach aufklappen.
Alle Formen werden erst gelegt und dann mit Kleber fixiert.

Wenn der Kleber ausgehärtet ist, kann eine Mini-Lichterkette quer durch gefädelt werden. Die Bilder zeigen ein paar mögliche Windungen:

Die Lichterkette wird durch das Nietenloch und die Kettenglieder gefädelt.

Jetzt muss fertige Stück nur noch aufgehängt werden. Hier hängt es an einem Dekozweig aus Korkenzieher-Haselnuss, wo sich auch das Batteriefach akzeptabel unterbringen lässt.

Das fertige Schmuckstück, abgeschaltet.